Die Entschuldigung muss spätestens am 3. Tag nach Wiederaufnahme des Unterrichts vorliegen.

Ihr Kind wird innerhalb dieses Zeitraumes an die Konsequenzen einer fehlenden Entschuldigung erinnert:

  • Unentschuldigte Fehltage erscheinen auf dem Zeugnis.
  • Für schriftliche Arbeiten gilt: Es handelt sich um eine nicht erbrachte Leistung die mit „ungenügend" (6) beurteilt wird.
  • Nach dem 3. Tag eingereichte Entschuldigungen werden in der Regel nicht mehr akzeptiert.

Unentschuldigte Fehltage bzw. Einzelstunden sowie Verspätungen werden Ihnen auf einem Formblatt mitgeteilt.
Schriftliche Arbeiten, die Ihr Kind nicht mitschreibt, weil es in Einzelstunden unentschuldigt fehlt, gelten ebenfalls als nicht erbrachte Leistung und werden mit der Note 6 beurteilt.

Fehlen aus anderen Gründen

  • Bei planbaren Ereignissen, z. B. langfristigen Arztterminen, muss vorher ein Urlaubsantrag gestellt werden (Formblatt beim/bei der Klassenlehrer/in).
  • Bei Beurlaubungen im Zusammenhang mit Urlaubsreisen muss der Antrag unbedingt vor der Buchung der Reise erfolgen, da Genehmigungen nur einmalig und in besonderen Härtefällen (Begründung!) zu erteilen sind.
  • Urlaubsanträge bis zu 3 Tagen werden dem Klassenlehrer/der Klassenlehrern zur Genehmigung vorgelegt.
  • Bei Beurlaubungen vor oder nach den Ferien oder schulfreien Tagen entscheidet die Schulleitung (Formblatt beim/bei der Klassenlehrerin).

Vorgehen bei Fehltagen/-stunden und Verspätungen

[widgetkit id=55]

Das Kollegium und die Schulleitung der Oberschule

Das Schulportal der Realschule Calberlah nutzt Cookies, um Ihnen das bestmögliche Nutzungserlebnis bereitzustellen. Durch die Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Hinweise Akzeptieren Nicht akzeptieren