Homeschooling

Homeschooling

Aktuell kann das Homeschooling hier (https://www.rs-calberlah.de/de/eltern/downloads/antrag-auf-befreiung-vom-praesenzunterricht) beantragt werden.

Uns ist bewusst, dass alle vor neuen Herausforderungen stehen, aber für die Schülerinnen und Schüler gilt auch im Homeschooling Schulpflicht, d.h. die gestellten Aufgaben müssen bearbeitet und wenn gefordert wieder zurückgegeben werden.
Bearbeiten die Schülerinnen und Schüler die Aufgaben nicht, verpasst Ihr Kind den Unterrichtsinhalt, der über das Homeschooling vermittelt wird. Die Inhalte können Grundlagen für die in der Präsenzzeit durchgeführten Leistungsfeststellungen in der Schule sein.
Sollten während des Homeschoolings Probleme auftreten, setzen Sie oder Ihr Kind sich bitte mit der Lehrkraft über Microsoft Teams oder per Mail in Kontakt. Das werden wir einen Extra-Kanal in Teams einrichten der am Vormittag durch eine Kollegin betreut wird.

Wenn die Schülerinnen und Schüler keine Aufgaben bearbeiten oder nicht an Videokonferenzen teilnehmen und wir nach Kontaktaufnahme mit den Schülerinnen, Schülern und Eltern keine Verbesserungen feststellen, kann eine Ordnungswidrigkeitsanzeige an den Landkreis weitergeleitet werden.

Soweit soll es aber gar nicht erst kommen, deshalb erhoffen wir uns eine weiterhin gute Zusammenarbeit mit Schule und Elternhaus.

Sie finden hier eine Übersicht, wie das Homeschooling umgesetzt wird:

Aufgaben verteilen und bearbeiten mit Teams

  1. Die Schülerinnen und Schüler erhalten ihre täglichen Aufgaben entsprechend der Fächer des Stundenplans.
  2. Die Lehrkräfte laden die zu bearbeitenden Materialien bis 14.00 Uhr für die Schülerinnen und Schüler in den entsprechenden Teams hoch.
  3. Die Abgabe durch die Schülerinnen und Schüler erfolgt grundsätzlich an dem durch die Lehrkraft festgelegten Termin.
    Sollte eine verspätete Abgabe vorhersehbar sein, informieren die Schülerinnen und Schüler die Lehrkraft rechtzeitig vor Abgabefrist.
  4. Das Feedback der Lehrkräfte kann am selben Tag erfolgen, bei höherer Arbeitsbelastung natürlich auch später, sollte aber zwei Mal wöchentlich zu festgelegten Sprechstunden erfolgen. Die Terminierung der Sprechstunden erfolgt durch die Lehrkraft.
  5. Von 9 bis 10.30 Uhr wird der Kanal durch eine Lehrkraft begleitet und kann hier angesprochen werden.