Die technische Wartung umfasst die Wartung, Installation, Systemadministration und Systemsicherheit.Viele der auftretenden technischen Herausforderungen gründen auf pädagogischen und organisatorischen Problemstellungen.Diese werden von uns als Schule erbracht:Organisatorische und konzeptionelle Aufgabensind beispielsweise:Entwicklung des pädagogischen Konzepts,Entwickeln von pädagogischen Vorgaben fürHard-und Softwarestrukturen,Entwicklung der Nutzungsvereinbarungen und deren Überwachung,Koordination der Unterrichtssoftware zwischen den Fachschaften,Entwicklung von Vorgaben zur technischen Dokumentation,Entwicklung des Konzepts zur regelmäßigen Softwareaktualisierung,Beschaffung und Erstellung von Arbeitshilfen und -materialien,Koordinierungs-und Kontrollaufgaben.Administrative Aufgabensind:Einrichtung, Pflege, Löschen von Benutzerkonten,Einrichtung, Pflege, Löschen von Zugriffsberechtigungen,Aufbau und Pflege des Schul-Intranets (Sharepoint-Server)/ Schul-Webservers.Der technische Support erfolgt in drei Ebenen:•Allgemeine Wartungstätigkeiten gemäß den o. g. Tätigkeiten für den Support auf der ersten Ebene(Schule / IT-Beauftragte)•Wartung und Support durch den vom Schulträger beauftragenden und zu kontrollierenden Wartungsakteur(IT Verbund Gifhorn)•Garantieleistungen des Herstellers bzw. Lieferanten(Hersteller / Lieferant)Die schulischen Ansprechpartner sind bekanntund im öffentlichen Organigrammdokumentiert.Bei Störungsmeldungen werden zunächstdie Lehrkräfte informiert.Danach wird die Meldung an den IT-Verbund weitergegeben, per Mail oder per Anruf. Ein Ticketportal wird seitens des IT Verbundsentwickelt und befindet sich derzeit in einer Erprobungsphase.Der Datenschutzbeauftragte wurde offiziell benannt und verkündet. Als Teil des LehrerInnenkollegiums und der Innovationgrouphat er die Möglichkeit, aktuelle Informationen und Hinweise sofort publik zu machen und bei der Implementierungmitzuwirken.