01-isb-Drachenboot gallerythumbnailDa ging es um Sekunden: Beim alljährlichen Höhepunkt bei Sport am Tankumsee wurde es gestern gegen Abend noch einmal richtig spannend. Beim Drachenboot-Rennen hatte das Team .Dumbbell Dragons letztlich die Nase vorn. Die schnellsten Ruderer dieses Tages setzen sich mit 55,6 Sekunden gegen EAE-Power (57,1) und Lupoleo (57,5) durch.

26 Drachenboot-Teams waren am Start bei dem Mega-Event Sport am Tankumsee auf der 220 Meter langen Ruderstrecke.
Die Besatzungen sorgten einmal mehr für große Gaudi bei den Zuschauern. Sie boten eine Regatta, die lustiger kaum sein konnte. Am Start waren da beispielsweise die Strandpiraten, die Tatami-Ratten, die roten Feuerdrachen und ebenso die Gladiatoren.
„Erst am Donnerstag haben wir uns überlegt, dass wir auch am Drachenboot-Rennen teilnehmen", so Organisator Thorsten Müller von der Isenbütteler Jugendpflege. Folge: Die Mitarbeiter der Samtgemeinde-Verwaltung saßen gestern allesamt gemeinsam in einem Drachenboot. „Das Amt" nannte sich die Mannschaft, die letztlich sogar die Trostrunde für sich entscheiden konnte. „Das Team hat sich super geschlagen", so Mülller.

 aus: Aller-Zeitung vom 16.07.2012

 Weitere Bilder zu diesem Thema finden Sie im Internet unter http://www.waz-online.de/Gifhorn/Gifhorn/Uebersicht/Drachenbootrennen-endet-mit-spannendem-Finale

Die ehemalige Klasse 10bR (vor 18 Tagen verabschiedet) hat unter Teamcaptain Alina T. und unter der Leitung v. Frau Fasterling den sensationellen 3. Platz gemacht. Glückwunsch!!